Birgit Keller (Linke), Landtagspräsidentin, eröffnet die Sitzung im Thüringer Landtag.Birgit Keller (Linke), Landtagspräsidentin, eröffnet die Sitzung im Thüringer Landtag.
  • Nachrichten

Keller: Kultur der Sinti und Roma bereichert Gesellschaft

07.04.2022

Thüringens Landtagspräsidentin Birgit Keller hat anlässlich des bevorstehenden Welttages der Roma vor einer Stigmatisierung von Minderheiten in der Gesellschaft gewarnt. «Sinti und Roma sind ein Teil von uns. Und wie wir mit ihnen umgehen, zeigt uns, wie stark unsere Demokratie ist», sagte Keller am Donnerstag in Erfurt. Der Welttag der Roma wird jedes Jahr am 8. April begangen.

Keller erinnerte daran, dass Sinti und Roma jahrhundertelang stigmatisiert und unter den Nationalsozialisten «hemmungslos verfolgt und brutal ermordet» wurden. So etwas dürfe nie wieder zugelassen werden. «Die über 600-jährige Kultur dieser ethnischen Minderheit bereichert unsere Gesellschaft. Wir achten und ehren sie, indem wir sie zum Welttag der Roma ins öffentliche Bewusstsein rücke», betonte die Parlamentspräsidentin.

© dpa-infocom, dpa:220407-99-832297/2

Teilen: