Eine Passagiermaschine steht auf einem Flughafen.Eine Passagiermaschine steht auf einem Flughafen.
  • Nachrichten

Kein Abfertigungsstress am Flughafen Erfurt im Sommer

09.08.2022

Thüringens einziger internationaler Flughafen in Erfurt ist bisher ohne personelle Engpässe und Abfertigungsstress durch den Sommer gekommen. Bisher seien während des Sommerflugplans rund 62.400 Passagiere abgefertigt worden, drei Mal so viele wie im stark von der Corona-Pandemie geprägten Vorjahreszeitraum, wie der Flughafen am Dienstag in Erfurt mitteilte. Die angebotenen Sommerflugziele Antalya, Mallorca, Kreta, Rhodos, Bulgarien und Hurghada würden gut gebucht. Hinzu kämen Sonderflüge einzelner Reiseveranstalter.

Die Abfertigung der Passagiere laufe «sehr verlässlich und ohne Unregelmäßigkeiten und Wartezeiten», so die Flughafen GmbH. «Da wir in der Krise unsere Flughafenmannschaft zusammengehalten und anderweitig beschäftigt haben, können wir nun unseren Fluggästen und Partnern einen reibungslosen Flughafenbetrieb anbieten», erklärte Geschäftsführer Gerd Stöwer. In Erfurt waren unter anderem neue Flugzeuge geparkt worden, die in der Pandemie nicht ausgeliefert werden konnten. Stöwer sieht das Tourismusgeschäft nach zwei schwierigen Corona-Jahren im Aufwärtstrend.

Im Winterflugplan 2022/23 seien als Ziele unter anderem Antalya, Gran Canaria und Hurghada im Programm. Ein Weimarer Reiseveranstalter biete zudem Reisen nach Rom, Lappland und zum Polarkreis an.

Allerdings gibt es in den kommenden Wochen etwas weniger Abflüge der Ferienfluggesellschaft Corendon, die bundesweit ihr Programm eingeschränkt hat. Beispielsweise fliege sie von Erfurt aus die griechische Insel Rhodos nach dem 23. August nur einmal pro Woche an.

Der Flughafen rechnet nach Angaben eines Sprecher in diesem Jahr insgesamt mit etwa 135.000 Passagieren - 80 bis 90 Prozent mehr als 2021. Gesellschafter des Flughafens ist mehrheitlich das Land Thüringen.

© dpa-infocom, dpa:220809-99-329413/2

Teilen: