Blick auf das Logo des Kali- und Salzproduzenten K+S.Blick auf das Logo des Kali- und Salzproduzenten K+S.
  • Nachrichten

K+S will Gewinn auch 2022 deutlich verbessern

09.02.2022

Der Kali-Konzern K+S traut sich dank hoher Düngerpreise im neuen Jahr einen weiteren Gewinnsprung zu. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) dürfte 2022 auf 1,6 bis 1,9 Milliarden Euro zulegen, teilte das Unternehmen mit Hauptsitz in Kassel Mittwoch. Das wäre im besten Fall rund doppelt so viel, wie laut bereits bekannter Eckdaten im vergangenen Jahr erzielt wurde. K+S betreibt im hessisch-thüringischen Grenzgebiet mehrere Kali-Werke mit einigen Tausend Beschäftigten, darunter im südthüringischen Unterbreizbach.

Nach Unternehmensangaben sollten höhere Verkaufspreise die gestiegenen Kosten für Energie, Logistik und Material mehr als nur ausgleichen. Der Konzern betont aber auch eine mit Blick auf das zweite Halbjahr eingeschränkte Berechenbarkeit der Entwicklung. Die auf dem höchsten Niveau seit 2018 notierenden Aktien bauten ihr Plus auf die Nachrichten hin auf mehr als 3,5 Prozent aus. Einen detaillierteren Ausblick wird K+S am 10. März im Rahmen der Veröffentlichung der Jahreszahlen für 2021 vorlegen.

© dpa-infocom, dpa:220209-99-46717/2

Teilen: