Eine Laborantin sortiert Proben.Eine Laborantin sortiert Proben.
  • Nachrichten

Inzidenz in Thüringen leicht gestiegen

12.04.2022

Die Corona-Inzidenz in Thüringen ist leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Freitag mit 1323,1 an. Am Montag lag der Wert bei 1284,8. Binnen 24 Stunden kamen in Thüringen 6422 neue Ansteckungen mit Sars-CoV-2 dazu. Thüringen liegt damit deutlich über der bundesweiten Inzidenz von 1087,2.

Die Landeshauptstadt Erfurt weist mit einem Wert von 4077,8 weiter die höchste Corona-Inzidenz unter den Landkreisen und kreisfreien Städten in Deutschland auf. Die Stadt Weimar rangiert mit einem Wert von 2179,8 bundesweit an sechster Stelle. Der niedrigste Wert wurde in Thüringen im Landkreis Sömmerda registriert (471,7).

Links

© dpa-infocom, dpa:220412-99-887920/2

Teilen: