Geräte stehen und hängen in einem leeren Zimmer auf einer Intensivstation.Geräte stehen und hängen in einem leeren Zimmer auf einer Intensivstation.
  • Nachrichten

Immer weniger Corona-Patienten in Thüringer Kliniken

13.01.2022

Die Zahl der Corona-Patienten auf Thüringer Intensivstationen ist auf den niedrigsten Stand seit Mitte November gesunken. Am Donnerstag waren laut Divi-Intensivregister 150 Patienten mit Covid-19-Erkrankung in Intensivbehandlung.

Am 12. November hatte die Zahl bei 152 gelegen und war bis Mitte Dezember steil angestiegen. Um Weihnachten wurden bis zu 230 Menschen auf den Intensivstationen behandelt. Eine Sprecherin des Erfurter Gesundheitsministeriums erklärte, derzeit gebe es leichte Entspannung auf den Intensivstationen - die Zahlen seien aber immer noch zu hoch.

Auch die für Corona-Beschränkungen wichtige Hospitalisierungsinzidenz ist in Thüringen zuletzt rapide gesunken. In der ersten Januarwoche lag der Wert nach Angaben des Wochenberichts für Thüringen vom Donnerstag bei 9,1. Vier Wochen zuvor hatte er noch bei 30,9 gelegen. Der Wert beschreibt die Zahl der neu in Krankenhäuser eingelieferten Covid-Patienten je 100.000 Einwohner binnen einer Woche. Am Donnerstag gab das Gesundheitsministerium den Wert mit 5,6 an.

Links

© dpa-infocom, dpa:220113-99-696522/3

Teilen: