Ein Zug der Harzer Schmalspurbahnen GmbH fährt hinauf zum Brocken.Ein Zug der Harzer Schmalspurbahnen GmbH fährt hinauf zum Brocken.
  • Nachrichten

HSB wollen Anbindung nach Braunlage und Westerndorf

30.09.2022

Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) strebt die Anbindung der niedersächsichen Stadt Braunlage und der Westernstadt Pullman City Harz an das eigene Streckennetz an. Der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung votierten am Donnerstag für die Umsetzung der Projekte, wie die HSB am Freitag mitteilte. In beiden Fällen stehen endgültige Ergebnisse von Machbarkeitsstudien jedoch noch aus.

Bereits 2001 scheiterte nach Angaben der HSB der Versuch die Westernstadt in Hasselfelde an das Netz anzubinden - unter anderem aus Kostengründen. Man habe allerdings erklärt, dass man bereit sei, sobald die Pläne wieder aus den Schubladen geholt werden, erklärte der Sprecher.

Die HSB betreibt mit rund 140 Kilometern in Thüringen und Sachsen-Anhalt das längste zusammenhängende Schmalspurstreckennetz Deutschlands. Die Spur ist genau einen Meter breit. Die 25 Dampflokomotiven des Unternehmens, von denen bis zu zehn gleichzeitig auf dem Netz unterwegs sind, sind eine der bekanntesten Touristen-Attraktionen im Harz. Braunlage wäre die erste niedersächsische Stadt innerhalb des Netzes.

© dpa-infocom, dpa:220930-99-958725/3

Teilen: