Hochschule Nordhausen: Tampons für GleichberechtigungHochschule Nordhausen: Tampons für Gleichberechtigung
  • Nachrichten

Hochschule Nordhausen: Tampons für Gleichberechtigung

13.10.2022

Die Hochschule Nordhausen stellt in diesem Wintersemester in den Toiletten neben Klopapier und Seife auch kostenfrei Tampons und Binden zur Verfügung. Ziel sei es, «Menstruierende und ihre Bedürfnisse ernst zu nehmen, Solidarität zu zeigen, Benachteiligungen abzubauen und die Menstruation aus der Tabuzone zu holen», teilte die Hochschule im nördlichsten Landkreis Thüringens am Donnerstag mit. In dem Pilot-Projekt würden insbesondere barrierefreie und geschlechtsneutrale Toiletten ausgestattet.

«Selbst sehr gut organisierte Menschen vergessen einmal etwas», sagte die Diversitätsbeauftragte der Nordhäuser Hochschule, Sabrina Schramme. Zudem existierten vielfältige Gründe dafür, dass der Zyklus unregelmäßig verlaufe oder sich verschiebe, wie etwa Stress, Krankheiten, Abstillen und Wechseljahre. «Dies sollte jedoch, insbesondere im Bildungskontext, keinen Nachteil darstellen», sagte Schramme als Mitinitiatorin. «Deswegen möchte die Hochschule Nordhausen sicherstellen, dass ihre Angehörigen wissen, dass notfalls für sie gesorgt ist. Die Menstruation geht in einer solidarischen Gesellschaft alle etwas an.»

Auch die Universität in Jena gibt in ihren Toilettenräumen gratis Binden und Tampons aus. Seit April 2021 läuft der Test in einzelnen Uni-Gebäuden und wird nach Angaben eines Sprechers gut angenommen. «Wir gehen davon aus, dass das Projekt im Anschluss verstetigt wird», sagte er. Die Umsetzung sei ein wichtiger Schritt der Uni auf ihrem Weg zur in den Leitlinien verankerten Geschlechtergerechtigkeit und solle zudem die Menstruation normalisieren.

Links

© dpa-infocom, dpa:221013-99-112970/2

Teilen: