Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
  • Nachrichten

Heftiger Wind weht Lastwagen auf Autobahn 71 bei Erfurt um

07.04.2022

Bei stürmischem Wetter ist am Donnerstag auf der Autobahn 71 bei Erfurt ein Lastwagen umgekippt. Der Unfall ereignete sich am Nachmittag in Fahrtrichtung Sangerhausen, wie ein Polizeisprecher sagte. Verletzt wurde niemand. Zuvor hatte der Sturm bereits auf der A4 zwischen Gera und Ronneburg den Anhänger eines Sattelzuges angehoben. Er kippte um. Auch hier ging es ohne Verletzte ab. Es kam aber zu Verkehrsbehinderungen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte Unwetterwarnungen für Teile Thüringens herausgegeben und vor starkem Gewitter und heftigen Windböen gewarnt. Auch in anderen Teilen Deutschlands wehte es heftig.

Auf der fast 1000 Meter hoch gelegenen Schmücke im Thüringer Wald erreichten orkanartige Böen eine Geschwindigkeit von bis zu 108 Kilometern pro Stunde, wie ein DWD-Sprecher sagte. In Erfurt-Bindersleben tobten schwere Sturmböen mit 92 km/h, in Krölpa-Rockendorf mit 90 km/h. Über Schäden war dort zunächst nichts bekannt.

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten hatte ihre Schlossparks am Donnerstag vorsorglich für Besucher gesperrt. Sie warnte zudem davor, sich in der Nähe von Gebäuden aufzuhalten. Auch städtische Friedhöfe, etwa in Erfurt, blieben geschlossen.

© dpa-infocom, dpa:220407-99-836278/2

Teilen: