Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
  • Nachrichten

Großbrand in Gothaer Firmenkomplex: 200.000 Euro Schaden

10.07.2022

Am Gothaer Bahnhof hat am Sonntag ein Gewerbegebäude gebrannt. Das Feuer sei in den frühen Morgenstunden aus bislang noch unbekannter Ursache in einem 200 Meter langem Flachbau ausgebrochen, teilten Polizei und der Einsatzleiter der Feuerwehr mit. Es habe keine Verletzten gegeben. Der Brand sei kurz nach drei Uhr gemeldet worden.

Rund 140 Feuerwehrleute waren den Angaben zufolge mit 36 Fahrzeugen im Einsatz und konnten die Flammen unter Kontrolle bringen. Am frühen Nachmittag wurden noch einzelne Glutnester bekämpft. Es hätten auch mehrere Autos und die Solarplatten auf dem Dach in Flammen gestanden. In dem ehemaligen Reichsbahngebäude waren unter anderem Werkstätten, verschieden Händler, ein Lager und ein Partyraum untergebracht.

Bei dem Großbrand kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die Polizei riet daher, Fenster und Türen geschlossen zu halten und das Gebiet zu meiden. Am Sonntagmittag konnte sie dann Entwarnung geben. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 200.000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar.

© dpa-infocom, dpa:220710-99-970907/3

Teilen: