Regisseur Tobias Wiemann ist in der Kategorie Langfilm mit dem «Goldenen Spatzen» ausgezeichnet worden.Regisseur Tobias Wiemann ist in der Kategorie Langfilm mit dem «Goldenen Spatzen» ausgezeichnet worden.
  • Nachrichten

«Goldener Spatz» für Abenteuerfilm «Der Pfad»

03.06.2022

Der historische Abenteuerfilm «Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit» von Regisseur Tobias Wiemann ist beim Kindermedienfestival «Goldener Spatz» in der Kategorie Langfilm mit dem «Goldenen Spatzen» ausgezeichnet worden. Auch die Schauspielerin Nonna Cardoner, die in «Der Pfad» in die Hauptrolle schlüpft, hat einen der begehrten Preise gewonnen, wie die Festivalleitung am Freitag in Erfurt mitteilte. Insgesamt hatte eine Kinderjury 35 Wettbewerbsbeiträge gesichtet und die Preisträger ausgewählt.

Ebenfalls mit dem Preis gewürdigt wurden «Sniperman» in der Kategorie Kurzfilm, «Pettersson und Findus: Die tote Elster» in der Kategorie Serie/Animation, «Pia und die wilden Tiere: Fuchswelpen in Not» in der Kategorie Information/Dokumentation und die Fernsehshow «Die beste Klasse Deutschlands 2021» in der Kategorie Unterhaltung. Im Wettbewerb für digitale Angebote ging der «Goldene Spatz» unter an die Produktion «Katze Q - Ein Quanten-Adventure».

Der Publikumspreis für den besten Jugendfilm ging an die deutsch-britisch-österreichische Co-Produktion «Dear future children», Autor Manuel Ostwald bekam einen Preis für das beste Drehbuch zum Film «Die allerlangweiligste Oma auf der Welt». Am Samstag sind alle Preisträgerfilme gestaffelt nach Altersgruppen noch einmal im CineStar Erfurt zu sehen. Im kommenden Jahr findet der «Goldene Spatz» vom 4. bis 10. Juni in Gera und Erfurt statt.

© dpa-infocom, dpa:220602-99-526527/4

Teilen: