Tasten einer beleuchteten Tastatur.Tasten einer beleuchteten Tastatur.
  • Nachrichten

Gefälschte Mails an Unternehmen: Kammern warnen

30.09.2022

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) in Thüringen warnen Firmen vor gefälschten E-Mails, die scheinbar von einem IHK-Absender stammen. Über die Mails mit dem Absender service@ihk24.de wollten Unbekannte Daten von Mitgliedsunternehmen erlangen, teilten die IHK Erfurt und Südthüringen am Freitag mit. Dazu würden die Empfänger aufgefordert, sich bei einer IHK neu zu identifizieren. Die Kammer riet dringend, diese Mails umgehend zu löschen. Absender dieser Mails sei nicht die IHK. Wer sich in anderen Fällen unsicher sei, ob die Nachricht tatsächlich von der Kammer stammt, solle dort telefonisch nachfragen.

Laut Erfurter Kammer wurden sogenannte Phishingmails in den vergangenen Wochen bereits einer fiktiven «IHK Deutschland» verschickt, die ebenfalls ungelesen gelöscht werden sollten. Unabhängig von diesen beiden konkreten Fällen sollten Unternehmen bei vermeintlichen IHK-Mails Vorsicht walten lassen, weil nach einem bekannt gewordenen Cyberangriff auf die IHK-Organisation möglicherweise Trittbrettfahrer am Werk seien.

© dpa-infocom, dpa:220930-99-958840/2

Teilen: