Der Gasverbrauch wird auf einem Gaszähler eines privaten Haushaltes angezeigt.Der Gasverbrauch wird auf einem Gaszähler eines privaten Haushaltes angezeigt.
  • Nachrichten

Gas nach wie vor Hauptenergie zum Heizen in Thüringen

24.08.2022

Gas ist in Thüringen nach wie vor der Hauptenergieträger zum Heizen von Wohngebäuden. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Erfurt mitteilte, wurden nach den jüngsten vorliegenden Zahlen im Jahr 2018 mit 51 Prozent die Hälfte aller Wohnungen mit Gas beheizt. In konkreten Zahlen seien dies 519.000 Haushalte gewesen. Fernwärme war diesen Angaben zufolge in 223.000 Wohnungen oder 21,9 Prozent Hauptenergieträger bei der Heizung.

174.000 Wohnungen wurden nach Angaben der Statistiker mit Heizöl beheizt. Dies waren den Angaben zufolge 17,1 Prozent der Haushalte. Strom wurde in lediglich 26.000 Wohnungen für die Heizung genutzt, dies bedeutete einen Anteil von 2,6 Prozent.

Auch in den zwischen 2016 und 2020 neu gebauten Wohnungen war Gas die vorwiegend genutzte Heizenergie. Deutschlandweit galt das für 44,9 Prozent der Wohnungen. In Thüringen hatte Gas im Eichsfeld mit 68,4 Prozent den größten Anteil an den Heizungsarten, in Eisenach betrug der Anteil 65,8 Prozent. Geothermie wurde in Suhl am stärksten genutzt (16,2 Prozent), in Jena wurde mit einem Anteil von 15,7 Prozent die Fernwärme stark genutzt. Thüringenweit hatte der Saale-Orla-Kreis Holz mit 12,6 Prozent den höchsten Anteil.

Links

© dpa-infocom, dpa:220824-99-498610/5

Teilen: