Besucher laufen zur Gedenkveranstaltung zum 77. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mittelbau-Dora durch US-Truppen am 11. April 1945.Besucher laufen zur Gedenkveranstaltung zum 77. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Mittelbau-Dora durch US-Truppen am 11. April 1945.
  • Nachrichten

Freiwillige helfen erneut bei Arbeiten in KZ-Gedenkstätten

23.07.2022

Nach einjähriger Pause werden in den KZ-Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora in diesem Sommer wieder Freiwillige zu Restaurierungs- und Pflegearbeiten erwartet. In Zusammenarbeit mit den Freiwilligenorganisationen Service Civil International (SCI) und Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) sind insgesamt drei Sommercamps geplant. Die ersten Teilnehmenden werden am Samstag im ehemaligen NS-Konzentrationslager Mittelbau-Dora bei Nordhausen erwartet. Angemeldet sind vier Frauen und fünf Männer aus Deutschland, Italien, Spanien, Tschechien, Großbritannien, Mexiko und dem Kosovo. Am Sonntag sollen die 13 Teilnehmenden am ASF-Sommerlager in der Gedenkstätte Buchenwald anreisen. Sie kommen aus Deutschland.

In Mittelbau-Dora sollen während des zweiwöchigen Camps Fundamentreste und die Umrisse ehemaliger Baracken sichtbar gemacht werden. Das 1943 eingerichtete KZ war berüchtigt für die Zwangsarbeit in Stollenanlagen, in denen die Häftlinge unter unmenschlichsten Bedingungen Raketen und andere Rüstungsgüter herstellen mussten. Jeder dritte der rund 60.000 Häftlinge überlebte dies nicht.

In der Gedenkstätte Buchenwald stehen Arbeiten am Gedenkweg Buchenwaldbahn, in der Restaurierungswerkstatt und an Gedenksteinen für aus dem Konzentrationslager deportierte Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt. Dem zweiwöchigen ASF-Camp ab Sonntag folgt eines des SCI, zu dem Teilnehmende aus Aserbaidschan, Mexiko, Spanien und Deutschland erwartet werden. Zuletzt hatte die Zerstörung von Gedenkbäumen für die KZ-Opfer auch international für Empörung und Entsetzen gesorgt. Nahe der Gedenkstätte waren sieben Bäume abgesägt worden, die den getöteten Kindern von Buchenwald sowie sechs namentlich genannten Häftlingen gewidmet waren.

© dpa-infocom, dpa:220723-99-127771/3

Teilen: