Eine Tafel des Thüringer Forstamtes steht vor einem Forsthaus.Eine Tafel des Thüringer Forstamtes steht vor einem Forsthaus.
  • Nachrichten

Forstanstalt will Fachkräftemangel vorbeugen

03.03.2022

Die Landesforstanstalt will ab dem Jahr 2023 mehr Forstwirte ausbilden als bisher und damit einen Fachkräftemangel verhindern. Geplant sei, künftig 24 statt bisher 15 Forstwirte pro Jahr auszubilden, teilte ThüringenForst am Donnerstag mit. Dafür solle das Forstliche Bildungszentrum in Gehren mit einem neuen Internatsgebäude ausgestattet werden.

Auch die Zahl der Forstanwärter soll von 12 auf 20 erhöht und die Einstellung von Forstreferendaren ausgeweitet werden. Das duale Studium von ThüringenForst und der Fachhochschule Erfurt soll künftig von acht statt bisher fünf Studienanfängern begonnen werden können.

Hintergrund ist ein Offensive gegen den Fachkräftemangel im Forstbereich. Laut ThüringenForst konnten bisher mit Hilfe des «Sonderprogramms Wiederbewaldung und Waldumbau» 31 Stellen mit Forstfachkräften besetzt werden, weitere sechs Stellenbesetzungsverfahren seien kurz vor dem Abschluss.

© dpa-infocom, dpa:220303-99-369306/2

Teilen: