Das verschneite Logo der Stadt Oberhof am Rennsteig.Das verschneite Logo der Stadt Oberhof am Rennsteig.
  • Nachrichten

Ferienbeginn mit Sonne und Schnee: Oberhof gut gebucht

13.02.2022

Schnee und strahlender Sonnenschein - der Thüringer Wald ist am Wochenende ein Wintersportparadies für Familien gewesen. Örtlich lagen zum Winterferienstart nach Angaben des Regionalverbundes Thüringer Wald bis zu 86 Zentimeter Schnee. Um Thüringens wichtigsten Wintersportort Oberhof, der am Sonntag in hellem Sonnenlicht lag, betrug die Schneehöhe 74 Zentimeter, in den Bergen um Gehlberg waren es 76 Zentimeter und um Masserberg 57 Zentimeter.

Laut Regionalverbund waren insgesamt 828 Kilometer Langlaufstrecken gespurt. Kinder konnten mit ihren Schlitten über 30 Rodelhänge brausen. 13 Liftanlagen an den Ski- und Rodelhängen waren geöffnet. In den Trubel stürzten sich nicht nur Thüringer - die Wintersportorte im Thüringer Wald seien während der Ferien trotz Corona-Pandemie gut bis einigermaßen zufriedenstellend gebucht, hieß es bei der Thüringer Tourismus Gesellschaft (TTG).

In den von Aktivurlaubern und Familien gefragten naturnahen Unterkünften sei die Buchungslage nach Einschätzung vieler Thüringer Gastgeber zufriedenstellend, sagte eine TTG-Sprecherin auf Anfrage. Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen gingen allerdings teilweise sehr kurzfristig Stornierungen ein. Das wiederum erhöhe die Buchungschancen für Kurzentschlossene, die den Schnee genießen wollten.

Zudem warten viele Einrichtungen in Thüringen in der Winterferienwoche mit speziellen Veranstaltungen für Mädchen und Jungen auf. Die Saalfelder Feengrotten beispielsweise bieten täglich eine Familienführung mit Grubenlampe und Zipfelmütze. Kinder ab 8 Jahren können sich am kommenden Donnerstag und Samstag an Taschenlampentouren beteiligen.

In der Sonderausstellung «Saurier - Die Erfindung der Urzeit» im Herzoglichen Museum von Schloss Friedenstein in Gotha können Kinder am Dienstag und Mittwoch Wissenschaftlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Oberhof bietet unter anderem Biathlon-Schießen mit Lasern oder Fahrten mit Pferdekutschen durch den Winterwald an. Dort ist man auch mit dem Tourismus zufrieden.

«Nachfrage und Buchungslage sind sehr gut, der Ort ist voll», sagte Juliane Arndt, Geschäftsführerin der Tourismus Oberhof GmbH, der Deutschen Presse-Agentur. Der Wintersportort verfügt über 3200 Gästebetten in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Arndt zufolge ist der komplette Februar gut gebucht, zudem tummelten sich viele Tagesausflügler in dem Ort. Die Gäste könnten sich nach dem Schneeausflug auch wieder in der Oberhofer Therme aufwärmen, die nach wochenlanger pandemiebedingter Schließung wieder geöffnet ist.

In Masserberg und den umliegenden Orten Heubach und Schnett mit insgesamt rund 1300 Gästebetten sind nach Einschätzung der dortigen Tourist-Information vor allem die Hotels gut ausgelastet. Auch hier könnten sich nach Angaben einer Sprecherin aber noch kurzfristige Nachfragen lohnen.

Der Thüringer Wald ist das wichtigste Urlaubsgebiet im Freistaat, die Corona-Pandemie hat dort das seit Jahren anhaltende Problem rückläufiger Gästezahlen verschärft. Im vergangenen Jahr wurden dort nach Angaben des Statistischen Landesamtes bis Ende November rund 360.000 weniger Übernachtungen als im gleichen Zeitraum des ersten Pandemiejahres 2020 gebucht.

© dpa-infocom, dpa:220213-99-106432/3

Teilen: