Butterblumen im Sonnenschein.Butterblumen im Sonnenschein.
  • Nachrichten

400.000 Euro für Natur- und Insektenschutz in Kommunen

08.08.2022

Mehr als 400.000 Euro können 21 Thüringer Gemeinden für besseren Natur- und Insektenschutz einplanen. Sie setzten sich im Wettbewerb «Mehr Natur in Dorf und Stadt» des Thüringer Umweltministeriums durch, wie das Ministerium am Montag in Erfurt mitteilte. Zahlreiche Dörfer und Städte wollen dem Ministerium zufolge aktiven Insektenschutz auf ihre Flächen bringen.

Dazu sollen beispielsweise Rasenflächen in blütenreiche Wiesen umgewandelt, insektenfreundliche Bäume und Sträucher gepflanzt oder auch Feuerlöschteiche für wasserbewohnende Insekten umgestaltet werden. Zudem sollen kommunale Grünflächen anders gepflegt werden. Alles diene dem Ziel, das Insektensterben vor der Haustür zu stoppen.

Als weitere Beispiele wurde die Anlage von Totholz, Trockenmauern und Insektennisthilfen genannt, die dafür sorgen sollen, dass Insekten geeignete Fortpflanzungsstätten finden. Frühblüher, Kräuter, Stauden sowie gebietsheimischen Gehölze und Obstbäume sollen Insekten ein Nahrungsangebot von Frühjahr bis Herbst bieten.

Links

© dpa-infocom, dpa:220808-99-314018/3

Teilen: