Carsten Müller im Stadion.Carsten Müller im Stadion.
  • Nachrichten

Erzgebirge Aue verliert trotz Führung beim SC Verl

23.10.2022

Erzgebirge Aue hat trotz Führung nichts Zählbares aus Paderborn mitgenommen. Der Zweitliga-Absteiger verlor am Sonntag beim SC Verl mit 2:3 (1:2). Marvin Stefaniak (4. Minute) brachte Aue in der Paderborner Home Deluxe Arena in Führung, ehe Verl in nur zwölf Minuten dank Mael Corboz (9.) und Cyrill Akono (16.) das Spiel drehte. Nach dem Wechsel sah der Auer Erik Majetschak (66.) die Gelb-Rote Karte. Dann erhöhte Yari Otto (70.) auf 3:1, Aue gelang durch Boris Tashchy (82.) nur noch Ergebniskosmetik.

Aues Interimstrainer Carsten Müller, der vorerst bis zur Winterpause bleiben darf, musste den gelbgesperrten Korbinian Burger ersetzen, brachte für ihn Erik Majetschak. Der Start für die Sachsen lief optimal: Marco Schikora schickte auf der linken Seite Stefaniak. Dieser dribbelte sich bis in den Sechzehner durch und zog mit rechts zum 1:0 ab. Verl war geschockt, reagierte aber umgehend. Michel Stöcker flankte von links zu Kapitän Corboz, der den Ausgleich markierte. Dann verhinderte Aue eine Hereingabe von der rechten Seite nicht, Torge Paetow setzte sich im Luftduell durch und legte für Akono ab, der nur noch einschieben muss.

Verl drückte weiter, hatte mehr Spielanteile und deutlich mehr Chancen. Vinko Sapina passte in den Strafraum auf den eingewechselten Otto, der aus der Drehung auf 3:1 erhöhte. Aue bäumte sich noch einmal auf, doch mehr als der Anschlusstreffer durch Tashchy gelang nicht.

Links

© dpa-infocom, dpa:221023-99-232569/2

Teilen: