Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
  • Nachrichten

Ermittlungen wegen mutmaßlichem sexuellen Missbrauchs

27.05.2022

Wegen mutmaßlichem sexuellen Missbrauchs an einer Erfurter Kindertagesstätte hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen ausgeweitet. Nachdem bislang ein Verfahren gegen einen jugendlichen Praktikanten gelaufen war, sei nun eine weitere Strafanzeige eingegangen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Erfurt am Freitag auf Anfrage. Dabei gehe es um die Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflichten. Gegen wen sich die Anzeige richtete, sagte der Sprecher nicht. Zuvor hatte der MDR berichtet.

Dem MDR-Bericht zufolge steht der heute 17-jährige Praktikant im Verdacht, mehrere Kinder sexuell missbraucht zu haben. Demnach gehe es um ein halbes dutzend Fälle. Er habe seit September ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Kita absolviert. Die Vorfälle waren Anfang Mai bekannt geworden. Dem Sprecher der Staatsanwaltschaft zufolge handelt es sich um einen Anfangsverdacht, den es nun aufzuklären gelte.

Links

© dpa-infocom, dpa:220527-99-449376/2

Teilen: