Die Feuerwehr löscht einen Brand in einem Gewerbegebäude am Bahnhof.Die Feuerwehr löscht einen Brand in einem Gewerbegebäude am Bahnhof.
  • Nachrichten

Ermittlungen laufen nach Großbrand in Firmenkomplex

11.07.2022

Nach dem Brand eines Gewerbegebäudes am Gothaer Bahnhof hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Man befinde sich mit kriminaltechnischer Tatortarbeit auf der Suche nach der bislang unbekannten Brandursache, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Klarer wurde hingegen das Bild der Zerstörung: Der Polizeisprecher schätze den Schaden am Montag auf «mindestens 800.000 bis 900.000 Euro». Bei ersten Schätzungen war von rund 200.000 Euro ausgegangen worden.

Das Feuer war am Sonntag in den frühen Morgenstunden in einem 200 Meter langem Flachbau ausgebrochen. Auch mehrere Autos und Solarplatten auf dem Dach hatten in Flammen gestanden. Rund 140 Feuerwehrleute waren den Angaben zufolge im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Bei dem Großbrand kam es allerdings zu einer starken Rauchentwicklung. Die Polizei riet daher bis zum Nachmittag, Fenster und Türen geschlossen zu halten und das Gebiet zu meiden.

In dem ehemaligen Reichsbahngebäude waren unter anderem Werkstätten, verschiede Händler, ein Lager und ein Partyraum untergebracht.

Links

© dpa-infocom, dpa:220711-99-980682/2

Teilen: