Ein Spielball liegt auf einem Handballfeld.Ein Spielball liegt auf einem Handballfeld.
  • Nachrichten

Erfurt gewinnt hart umkämpftes Derby in Zwickau mit 24:22

06.04.2022

Die Handballerinnen des THC Erfurt haben das mitteldeutsche Bundesliga-Derby beim BSV Sachsen Zwickau mit 24:22 (12:9) zu ihren Gunsten entschieden. Mit dem dritten Erfolg in Serie haben die Thüringerinnen ihren vierten Platz gefestigt und die Abstiegssorgen der Zwickauerinnen vergrößert. Der Aufsteiger ist durch die zwölfte Saisonniederlage auf den Relegationsplatz gerutscht. Lamprini Tsakalou avancierte mit acht Treffern zur Matchwinnerin für die Gäste. Für Zwickau erzielten Pia Adams (6/3), Chantal Wick und Diana Magnusdottir (je 4) die meisten Tore.

Bis zur 40. Minute konnten die Gastgeberinnen beim Stand von 14:14 auch dank ihrer überragenden Torfrau Nele Kurzke (13 Paraden) die Partie offen gestalten. Dann setzte sich der THC mit einem 7:2-Lauf auf 21:16 (51.) ab. Der BSV kam zwar noch einmal auf 22:23 (59.) heran, doch mit ihrem achten Tor sorgte Tsakalou für die Entscheidung in dieser Partie.

Links

© dpa-infocom, dpa:220406-99-825017/2

Teilen: