Erfurt: Feuer- und Grillverbot in Parks und GrünanlagenErfurt: Feuer- und Grillverbot in Parks und Grünanlagen
  • Nachrichten

Erfurt: Feuer- und Grillverbot in Parks und Grünanlagen

03.08.2022

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit hat die Stadt Erfurt ein Grillverbot für alle kommunalen Parks und Grünanlagen erlassen. Das Verbot gelte auch für die fest installierten Grillplätze, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Auch Feuer dürfen nicht mehr angezündet werden.

Da die Gefahr für Wald- und Wiesenbrände hoch sei, ist den Angaben nach außerdem das Anzünden von Kerzen oder von Kohle, zum Beispiel für Wasserpfeifen, untersagt. Nicht erlaubt ist zudem das Wegwerfen von Streichhölzern und glühenden Zigarettenstummeln sowie das Entsorgen von Asche oder Tabakresten, da diese ein Feuer entfachen könnten. Auch Glasflaschen oder Scherben können diesen Angaben zufolge Brände auslösen. Das Garten- und Friedhofsamt bat daher um besondere Vorsicht und Achtsamkeit.

Wie es weiter hieß, müssen auch die Zufahrtswege zu Feldern, Wäldern und Parkanlagen frei gehalten werden. Damit solle sichergestellt werden, dass im Ernstfall Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und der Rettungsdienste passieren können.

Links

© dpa-infocom, dpa:220803-99-261832/2

Teilen: