Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2.Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2.
  • Nachrichten

Corona-Inzidenz verharrt fast unverändert auf hohem Niveau

25.03.2022

Die Corona-Inzidenz in Thüringen ist am Freitag im Vergleich zum Vortag fast unverändert auf hohem Niveau geblieben. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab einen Wert von 2171,0 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner und Einwohnerinnen binnen sieben Tagen an, nach 2171,8 am Donnerstag. Der Freistaat gehört damit zu den sechs Bundesländern, die Inzidenzen über der 2000er-Marke melden. Deutschlandweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei 1756,4.

In Thüringen meldeten die Gesundheitsämter dem RKI binnen 24 Stunden 8657 Neuinfektionen und 12 weitere Todesfälle. Seit Beginn der Pandemie sind 6755 Corona-Patienten mit oder an dem Virus gestorben.

Das stärkste Infektionsgeschehen weist in Thüringen aktuell der Landkreis Nordhausen mit einer Inzidenz von 3433,1 aus. Das ist der bundesweite Höchstwert aller Regionen. Für die Landeshauptstadt Erfurt wies das RKI die niedrigste Inzidenz aus: Sie lag dort am Freitag bei 898,0.

Links

© dpa-infocom, dpa:220325-99-665851/2

Teilen: