Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung für die Analyse vorbereitet.Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung für die Analyse vorbereitet.
  • Nachrichten

Corona-Inzidenz in Thüringen wieder leicht gesunken

11.01.2022

Die Thüringer Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) von Montag auf Dienstag 543 neue Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Zudem wurden 36 zusätzliche Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung innerhalb von 24 Stunden registriert, wie das RKI am Dienstag berichtete. Die Zahl der Infektionen je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche sank leicht auf 323,7. Bundesweit lag diese sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz laut RKI bei 387,9.

Die höchste Corona-Inzidenz in Thüringen gab das RKI am Dienstag für den Landkreis Greiz mit 586,5 an, gefolgt vom Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mit 443,5 und dem Landkreis Hildburghausen mit 421,3. Der Saale-Orla-Kreis hatte den Angaben zufolge mit 212,2 die niedrigste Inzidenz im Land.

Links

© dpa-infocom, dpa:220111-99-663949/2

Teilen: