Eine Laborantin sortiert Proben.Eine Laborantin sortiert Proben.
  • Nachrichten

Corona-Inzidenz in Thüringen steigt auf 358,0

10.01.2022

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat am Montag für Thüringen mit 358,0 eine leicht gestiegene Corona-Inzidenz angegeben. Am Sonntag hatte der Wert bei 350,7 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner und sieben Tage gelegen, am Samstag betrug er noch 342,3. Bundesweit stieg die Inzidenz am Montag auf 375,7 nach 362,7 am Vortag.

Binnen 24 Stunden wurden dem RKI aus Thüringen 479 neue Covid-19-Fälle gemeldet sowie zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Seit Beginn der Pandemie starben in Thüringen 6077 Menschen mit oder an dem Virus.

Das stärkste Infektionsgeschehen innerhalb des Freistaates gibt es den RKI-Zahlen zufolge im Landkreis Greiz, wo die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag bei 653,8 lag, gefolgt vom Landkreis Hildburghausen mit 537,9 und dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mit 452,3. Der niedrigste Wert wurde für den Landkreis Sonneberg mit 215,6 ausgewiesen.

Links

© dpa-infocom, dpa:220110-99-651642/2

Teilen: