Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.
  • Nachrichten

Corona-Inzidenz in Thüringen liegt bei 273,5

07.05.2022

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Thüringen geht weiter zurück. Am Samstag gab das Robert Koch-Institut RKI) die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche mit 273,5 an. Am Freitag lag er bei 285,7, am Samstag vor einem Monat noch bei 1740,3. Bundesweit betrug der Wert am Samstag 544,0. Thüringen ist aktuell das Land mit der geringsten Wochen-Inzidenz. Allerdings melden mittlerweile nicht mehr alle Bundesländer am Wochenende dem RKI ihre Corona-Fallzahlen. Innerhalb von 24 Stunden kamen in Thüringen 986 registrierte Neuinfektionen und 21 weitere Todesfälle hinzu.

Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - wegen überlasteter Gesundheitsämter und weil nicht alle Infizierte einen PCR-Test machen lassen. Nur diese zählen in der Statistik. Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer Verzerrung einzelner Tageswerte führen.

Innerhalb Thüringens fällt das Infektionsgeschehen recht unterschiedlich aus. Den höchsten Inzidenzwert hatte am Samstag der Landkreis Eichsfeld mit 466,5, den geringsten der Landkreis Greiz (127,2). Seit Beginn der Pandemie im März 2020 wurden in Thüringen 697.974 Corona-Infektionen festgestellt. 7163 Menschen starben an oder mit einer Covid-19-Erkrankung.

Links

© dpa-infocom, dpa:220507-99-194542/2

Teilen: