Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.
  • Nachrichten

Corona-Inzidenz in Thüringen leicht gestiegen

18.01.2022

Die Corona-Inzidenz in Thüringen ist leicht gestiegen und liegt wieder über der Marke von 200. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner am Dienstag mit 204,2 an, nachdem am Montag ein Wert von 197,9 gemeldet worden war. Dennoch ist Thüringen derzeit mit Abstand das Bundesland mit der niedrigsten Inzidenz. Auch in den Nachbarländern Sachsen (232,0) und Sachsen-Anhalt (268,6) ist die Inzidenz zurzeit vergleichsweise niedrig. Bundesweit lag der Wert laut RKI am Dienstag bei 553,2.

Innerhalb des Freistaats verzeichnet das RKI für das Altenburger Land (118,8) die niedrigste Infektionsrate. Am höchsten ist sie in Jena (317,9).

Die Thüringer Gesundheitsämter meldeten dem RKI 653 Corona-Neuinfektionen und 23 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Damit sind laut RKI-Angaben 304.175 Infektionen registriert worden, 6278 Menschen starben.

Links

© dpa-infocom, dpa:220118-99-749400/2

Teilen: