Eine Mitarbeiterin hält ein Abstrichstäbchen für die Durchführung eines Corona-Tests in der Hand.Eine Mitarbeiterin hält ein Abstrichstäbchen für die Durchführung eines Corona-Tests in der Hand.
  • Nachrichten

Corona-Inzidenz in Thüringen leicht auf 2017,6 gesunken

29.03.2022

Die Corona-Inzidenz ist in Thüringen weiter leicht gesunken, liegt aber noch immer über dem Wert von 2000. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Dienstag mit 2017,6 an. Am Montag betrug der Wert 2070,9. Bundesweit stieg die Inzidenz am Dienstag leicht auf 1703,3.

Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - wegen überlasteter Gesundheitsämter und weil nicht alle Infizierte einen PCR-Test machen lassen. Nur diese zählen in der Statistik.

Binnen 24 Stunden wurden in Thüringen 5666 Neuinfektionen registriert, 13 Todesfälle kamen hinzu. Seit Beginn der Pandemie sind in Thüringen den Daten zufolge 6792 Corona-Patienten gestorben.

Links

© dpa-infocom, dpa:220328-99-698838/3

Teilen: