Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.
  • Nachrichten

Corona-Inzidenz in Thüringen erneut gestiegen

17.03.2022

Die Corona-Inzidenz in Thüringen ist erneut leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner am Donnerstag mit 2075,3 an. Am Vortag lag der Wert bei 2041,2. Binnen 24 Stunden registrierte das RKI 9107 Neuinfektionen mit dem Coronavirus und zehn weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Seit Beginn der Pandemie sind 6715 Thüringerinnen und Thüringer an oder mit Corona gestorben.

Die höchste Inzidenz registrierte das RKI am Donnerstag für die Landkreis Eichsfeld (3433,4) und Nordhausen (3141,1). Die niedrigste Inzidenz wurde demnach in Suhl (557,8) registriert. Nach Angaben des Thüringer Gesundheitsministeriums ist die Stadt Suhl allerdings seit Tagen von einem Cyberangriff betroffen und meldet deshalb derzeit keine neuen Corona-Fallzahlen. Der vom RKI erfasste Inzidenzwert dürfte daher verfälscht sein.

Links

© dpa-infocom, dpa:220317-99-555812/2

Teilen: