Eine Ärztin klebt einem Mann nach der Impfung ein Pflaster auf den Arm.Eine Ärztin klebt einem Mann nach der Impfung ein Pflaster auf den Arm.
  • Nachrichten

Corona-Inzidenz in Thüringen bei 214,0

13.05.2022

Die Corona-Inzidenz liegt in Thüringen laut Robert Koch-Institut (RKI) pro 100.000 Einwohner und Woche am Freitag bei 214,0 an (Vortag: 226,0). Das war der niedrigste Wert aller Bundesländer. Bundesweit lag die Inzidenz am Freitag bei 485,7 (Vortag: 502,4). Von Donnerstag zum Freitag wurden 673 neue Fälle gemeldet - am Freitag der Vorwoche waren es laut Thüringer Gesundheitsministerium 1188.

Experten gehen allerdings seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus. Nicht alle Infizierten lassen einen PCR-Test machen. Nur diese zählen in der Statistik.

Die höchste Sieben-Tages-Inzidenz wies am Freitag das Eichsfeld mit 390,1 aus, die niedrigste der Landkreis Sömmerda mit 86,8. Es wurden neun weitere Todesfälle gemeldet. In den vergangenen sieben Tagen waren insgesamt 56 mit dem Coronavirus infizierte Menschen in Thüringen gestorben, eine Woche zuvor (6. Mai) waren es 39 binnen sieben Tagen. Seit Pandemiebeginn wurden 7198 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gezählt.

Links

© dpa-infocom, dpa:220513-99-271971/3

Teilen: