Christian Fliegner mit «Thüringer Rose» geehrt Christian Fliegner mit «Thüringer Rose» geehrt
  • Nachrichten

Christian Fliegner mit «Thüringer Rose» geehrt

25.08.2022

Der Mühlhausener Christian Fliegner ist am Donnerstag mit der «Thüringer Rose» geehrt worden. Oberbürgermeister Johannes Bruns (SPD) überreichte sie ihm im Rathaus der Stadt. Fliegner wurde für sein langjähriges Engagement im Sozialverband VdK Hessen-Thüringen ausgezeichnet. 14 Jahre lang war er als Vorsitzender des Kreisverbandes Unstrut-Hainich tätig, wie es hieß.

Der VdK setzt sich eigenen Angaben zufolge unter anderem für Menschen mit Behinderung, für Rentner, Pflegebedürftige und chronisch Kranke ein. «Unter seiner Obhut entwickelte sich die Außenwahrnehmung des Verbandes äußerst positiv, denn er engagiert sich auch in der Öffentlichkeitsarbeit», teilte die Stadt mit. Fliegner ist auch im Behinderten- und Seniorenbeirat von Mühlhausen aktiv.

Eigentlich hätte er die Auszeichnung bereits Anfang Juli auf der Wartburg in Eisenach in Empfang nehmen sollen - zusammen mit den mehr als 20 anderen Preisträgern aus den Jahren 2021 und 2021. Da er aber damals krank war, wurde die Ehrung nun in Mühlhausen nachgeholt. Im vergangenen Jahr war die Ehrung wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Die undotierte «Thüringer Rose», die alljährlich vom Sozialministerium für ehrenamtliches und soziales Engagement verliehen wird, erinnert an die Heilige Elisabeth, die vor über 800 Jahren in Thüringen wirkte. Als Landgräfin setzte sie sich entgegen gesellschaftlicher Erwartungen selbst für Arme und Kranke ein und gründete ein Hospital am Fuße der Wartburg. Sie gilt durch ihr Handeln bis heute als Sinnbild für selbstloses und karitatives Wirken.

Links

© dpa-infocom, dpa:220825-99-514273/3

Teilen: