Geflüchtete Ukrainer gehen nach ihrem Grenzübertritt von Schehyni in der Ukraine nach Medyka.Geflüchtete Ukrainer gehen nach ihrem Grenzübertritt von Schehyni in der Ukraine nach Medyka.
  • Nachrichten

CDU-Fraktion unterstützt Aufnahme ukrainischer Flüchtlinge

27.02.2022

Für die angekündigte Aufnahme von vor dem Krieg in der Ukraine geflohenen Menschen in Thüringen erhält die rot-rot-grüne Landesregierung Rückendeckung von der oppositionellen CDU. «Wir unterstützen die kurzfristige Bereitstellung von Aufnahmeplätzen für ukrainische Kriegsflüchtlinge in Thüringen», erklärte der CDU-Landtagsabgeordnete Stefan Schard am Sonntag. «Die Opfer von Putins niederträchtigem Angriffskrieg brauchen unsere Hilfe.»

Nach Angaben von Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und Migrationsminister Dirk Adams (Grüne) vom Samstag kann Thüringen sofort etwa 3000 Menschen aus der Ukraine aufnehmen. Diese Kapazität stehe aktuell in der Landeserstaufnahmestelle in Suhl und in Unterkünften für Asylsuchende in den Kommunen zur Verfügung. Weitere Objekte könnten kurzfristig für diesen Zweck nutzbar gemacht werden. Ramelow sagte, er lasse alle Liegenschaften des Landes oder der Landesentwicklungsgesellschaft daraufhin prüfen.

© dpa-infocom, dpa:220227-99-309088/2

Teilen: