Ein Schild mit der Aufschrift „Wohnmobil-Stellplatz“ steht auf einem Parkplatz.Ein Schild mit der Aufschrift „Wohnmobil-Stellplatz“ steht auf einem Parkplatz.
  • Nachrichten

Caravanstellplatz am Schleizer Dreieck

27.01.2022

Am bei Motorsportfans bekannten Schleizer Dreieck in Thüringen soll mit Millionenhilfe vom Land ein Stellplatz für Wohnmobile und Caravans entstehen. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) übergab dafür am Donnerstag eine Fördermittelzusage über 1,2 Millionen Euro an den Schleizer Bürgermeister Marko Bias (CDU), wie das Ministerium mitteilte. Geplant seien insgesamt 48 Stellplätze mit Stromversorgung, ein Sanitärgebäude und eine Stellfläche für Zelte. Das Schleizer Dreieck, wo 1923 die ersten Autorennen gefahren wurden, gilt als älteste Natur-Rennstrecke für den Motorsport in Deutschland.

Mit dem Bau nahe der Autobahn 9 soll nach Angaben der Stadtverwaltung möglichst in diesem Jahr begonnen werden, er soll möglichst zum 100. Jubiläum 2023 fertig gestellt sein. Die Gesamtkosten belaufen sich laut Stadt auf rund 1,5 Millionen Euro, einen Teil davon übernimmt die Kommune. Mit dem Stellplatz will das Land auch die Region um die Saale-Stauseen in Südostthüringen, die zu den wichtigen Feriengebieten im Freistaat gehört, touristisch aufwerten. Die landschaftlich reizvolle Region mit dem Bleiloch- sowie Hohenwarte-Stausee wird oft auch als Thüringer Meer bezeichnet.

Die Kommunale Arbeitsgemeinschaft (KAG) Thüringer Meer hatte laut Ministerium einen Maßnahmenkatalog mit 57 Einzelvorhaben im Gesamtvolumen von rund 125 Millionen Euro für die Ferienregion beschlossen.

© dpa-infocom, dpa:220127-99-873791/3

Teilen: