Ein Mann sitzt an einem Bahnhof vor einem Regionalzug auf der Bank.Ein Mann sitzt an einem Bahnhof vor einem Regionalzug auf der Bank.
  • Nachrichten

BUND Thüringen fordert Nachfolgeangebot für 9-Euro-Ticket

01.08.2022

Der BUND Thüringen fordert ein Nachfolgeangebot für das Ende August auslaufende 9-Euro-Ticket. «Die Thüringer Landesregierung darf es nicht verpassen, sich direkt im Anschluss an das 9-Euro-Ticket für ein bundesweit gültiges 365-Euro-Jahresticket oder ein vergleichbar günstiges Angebot für Menschen mit niedrigem Einkommen einzusetzen», sagte Robert Bednarsky, Landesvorsitzender des BUND Thüringen, am Montag in Erfurt. Zudem müssten die Verbindungen im ländlichen Raum ausgebaut und ein Thüringen-Takt mit einer halbstündlichen Nahverkehrsanbindung für alle Ortschaften in Thüringen geschaffen werden.

Für eine nachhaltige Finanzierung der günstigen Tickets und der deutlichen Verbesserungen im Nahverkehr schlägt der BUND Thüringen vor, Bundes- und Landesmittel weiter aufzustocken. Zusätzliches Steuergeld durch Einnahmen aus der CO2-Abgabe, der Lkw-Maut, einer neuen, fahrleistungsabhängigen Pkw-Maut, einer Citymaut und erhöhte Parkgebühren müssten zur Finanzierung der Schieneninfrastruktur und des öffentlichen Personennahverkehrs genutzt werden. Außerdem fordert der BUND Thüringen die Abschaffung aller klimaschädlichen Subventionen, wie etwa für den Flughafen Erfurt-Weimar.

Links

© dpa-infocom, dpa:220801-99-232601/2

Teilen: