Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
  • Nachrichten

Brände im Kyffhäuserkreis: Polizei vermutet Brandstiftung

30.03.2022

Die beiden Scheunen, die am Dienstag im Kyffhäuserkreis niedergebrannt sind, sind wohl angezündet worden. Nach ausführlicher Spurensuche gehe man von Brandstiftung aus, teilte die Polizei mit. Spezialisten der Kriminalpolizei hatten beide Brandstellen untersucht. Es kam auch eine Drohne zum Einsatz.

Am frühen Dienstagmorgen war zuerst eine Scheune in Esperstedt, etwa zwei Stunden später eine Scheune in Heldrungen in Brand geraten. Die Feuerwehr ließ beide Gebäude, in denen Stroh und Heu lagerte, kontrolliert niederbrennen. In Heldrungen dauerte der Einsatz bis in die Mittagsstunden. Der entstandene Schaden liegt bei über 100.000 Euro. Es wurden keine Menschen verletzt.

Links

© dpa-infocom, dpa:220330-99-725282/3

Teilen: