Spritzen mit einem Impfstoff gegen das Coronavirus liegen in einer Klinik auf dem Tisch.Spritzen mit einem Impfstoff gegen das Coronavirus liegen in einer Klinik auf dem Tisch.
  • Nachrichten

Booster-Spritzen: «Kulturimpfen» startet kommende Woche

04.02.2022

In Thüringen haben mittlerweile über eine Million Menschen eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten. Damit ist knapp die Hälfte der Bevölkerung (47,5 Prozent) inzwischen geboostert, wie die Landesregierung am Freitag mitteilte. Binnen eines Tages hätten über 7000 Menschen einen Piks zur Auffrischung bekommen, die landesweite Zahl stieg damit zum Freitag auf knapp über eine Million. Im Bundesvergleich hinkt Thüringen mit der Quote an Auffrischungsimpfungen jedoch weiter hinterher. Nur in Sachsen und Brandenburg ist derzeit ein geringerer Bevölkerungsanteil geboostert.

Um die Impfquote im Freistaat weiter zu erhöhen, rufen die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT) sowie das Erfurter Netzwerk für kulturelles Leben kommende Woche zu einer «Kulturimpfwoche» auf. Von Montag bis Freitag wird je an einem anderen Kulturstandort in Erfurt geimpft - im Kalif Storch, im Haus Dacheröden, im Predigerkeller, im Klanggerüst und im Jazz-Keller. «Je mehr geimpft wird, desto wahrscheinlicher wird es, dass die Kultur wieder startet», sagte Mitorganisator Andreas Busch, der zuvor Impfaktionen in der Erfurter Engelsburg und im Zughafen initiiert hatte.

Links

© dpa-infocom, dpa:220204-99-975040/2

Teilen: