Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
  • Nachrichten

Biberweibchen bei Erfurt überfahren

28.06.2022

Verlust in der Biberkolonie im Nessequellgebiet bei Erfurt-Bindersleben: Ein dort lebendes Biberweibchen ist von einem Auto überfahren und getötet worden. Der Unfall habe sich bereits in der Nacht zum Sonntag ereignet, teilte die Stadt Erfurt am Dienstag mit. Das deutlich sichtbare Gesäuge des Tieres deute darauf hin, dass das Biberpärchen aktuell Junge habe. «Mit etwas Glück sind die Jungtiere aber bereits so weit entwickelt, dass sich der Verlust der Mutter nicht weiter negativ auswirkt», erklärte die Stadt.

Warum das Biberweibchen die Straße überquert habe, sei nicht nachvollziehbar, weil der Graben unter der Straße einen sehr breiten Durchlass aufweise, der stets durchgängig sei. Tragisch sei der Verlust auch deshalb, da es derzeit umfassende Bemühungen gebe, um die Interessen der Landwirte im Nessequellgebiet in Einklang mit dem Bibervorkommen zu bringen, um dafür zu sorgen, dass die Anstauungen der Biber verträglich bleiben. Dabei arbeiten den Angaben zufolge die Stadtverwaltung Erfurt mit den Landwirten, dem Gewässerunterhaltungsverband, den ansässigen Jägern und Biberexperten des Naturschutzbundes eng zusammen. Diese Bemühungen um den Standort der Biber sollen fortgesetzt werden. Es werden den Angaben nach außerdem Maßnahmen geprüft, um künftige Kollisionen zu vermeiden.

Links

© dpa-infocom, dpa:220628-99-828832/2

Teilen: