Eurobanknoten liegen auf einem Tisch.Eurobanknoten liegen auf einem Tisch.
  • Nachrichten

Bessere Erreichbarkeit für Gewerbegebiet Ohrdruf

11.02.2022

Die Kleinstadt Ohrdruf bekommt Geld aus der Landeskasse, damit ein großes Gewerbegebiet mit mehreren Industriebetrieben besser erreichbar wird. 2,3 Millionen Euro stelle das Land für die Verkehrsanbindung des Gewerbegebiets Ohrdruf/Herrenhof/Hohenkirchen zur Verfügung, teilte das Wirtschaftsministerium am Freitag in Erfurt mit. In dem Gebiet im Kreis Gotha arbeiteten etwa 4000 Menschen.

In das Projekt, das bis Ende 2023 abgeschlossen sein solle, werde die Stadt rund 3,4 Millionen Euro investieren, so das Ministerium. Bestandteil sei auch ein Geh- und Radweg entlang einer Landstraße. Dafür sei unter anderem der Bau einer kleinen Brücke nötig. Das Industrie- und Gewerbegebiet, das in den 1990er Jahren entstand, umfasst laut dem Ministerium eine Fläche von etwa 190 Hektar Fläche und ist zu 95 Prozent ausgelastet. Dort haben unter anderem ein Zwieback- sowie ein Süßwarenhersteller ihre Produktionsstätten.

Geld gab es in dieser Woche vom Wirtschaftsministerium auch für ein Gewerbegebiet in Nordthüringen. Mit 8,8 Millionen Euro unterstützt das Land die Umwandlung einer Industriebrache in Leinefelde-Worbis, auf der ein Milchhof stand, in ein Gewerbegebiet.

© dpa-infocom, dpa:220211-99-81579/2

Teilen: