Ein Betreuer geht in einem Pflegeheim mit einer Bewohnerin über den Flur.Ein Betreuer geht in einem Pflegeheim mit einer Bewohnerin über den Flur.
  • Nachrichten

Beschäftigte in der Gesundheitswirtschaft leicht gestiegen

08.06.2022

In Thüringen ist im vergangenen Jahr die Zahl der Beschäftigten in den Gesundheitsberufen leicht gestiegen. 2600 Frauen und Männer kamen zu den Erwerbstätigen in der Gesundheitswirtschaft hinzu, wie das Landesamt für Statistik am Mittwoch mitteilte. Das entsprach einem Plus von 1,9 Prozent. Insgesamt arbeiteten rund 138 100 Beschäftigte in Thüringen in gesundheitsbezogenen Wirtschaftsbereichen. Damit waren 13,6 Prozent aller Erwerbstätigen in dieser Branche tätig.

Wie die Statistiker weiter berichteten, stieg die Bruttowertschöpfung der Gesundheitswirtschaft in Thüringen im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr preisbereinigt um 2,1 Prozent, nachdem sie im ersten Corona-Pandemie-Jahr 2020 um 4,4 Prozent gesunken war. Mit 6,8 Milliarden Euro machte die Bruttowertschöpfung im Gesundheitsbereich den Angaben nach 11,5 Prozent der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung aus.

Links

© dpa-infocom, dpa:220608-99-586340/3

Teilen: