Behörde: Monatlich bis zu 3000 Geflüchtete in ThüringenBehörde: Monatlich bis zu 3000 Geflüchtete in Thüringen
  • Nachrichten

Behörde: Monatlich bis zu 3000 Geflüchtete in Thüringen

16.10.2022

Die Thüringer Kommunen verzeichnen keinen wesentlichen Rückgang bei Flüchtlingen aus der Ukraine. In den vergangenen drei Monaten seien jeweils zwischen 2000 und 3000 Menschen aus dem osteuropäischen Land im Freistaat angekommen, sagte ein Sprecher des Landesverwaltungsamtes auf Anfrage. Insgesamt seien bisher offiziell 28.850 ukrainische Kriegsflüchtlinge in Thüringen gemeldet. Bei diesen Zahlen handele sich aber nur um diejenigen, die sich in Kommunen oder Erstaufnahmeeinrichtungen registrierten. Hinzu käme eine unbekannte Anzahl von Menschen, die privat untergekommen sei. Seit Beginn des Ukraine-Kriegs Ende Februar wurden etwa allein in der Landeshauptstadt Erfurt rund 2500 Menschen aufgenommen. In Jena und im Wartburgkreis wurden jeweils rund 1600 registriert.

© dpa-infocom, dpa:221016-99-144558/2

Teilen: