Das Lutherhaus Eisenach (M) ist eines der ältesten Fachwerkhäuser Thüringens.Das Lutherhaus Eisenach (M) ist eines der ältesten Fachwerkhäuser Thüringens.
  • Nachrichten

Ausstellung im Lutherhaus erweitert

10.05.2022

Das Lutherhaus in Eisenach hat seine Dauerausstellung erneuert. Die Schau «Luther und die Bibel» wurde unter anderem um drei neue Multimedia-Stationen ergänzt und am Montag offiziell vom evangelischen Landesbischof Friedrich Kramer eröffnet. So können Besucher jetzt die wechselvolle Geschichte von Martin Luthers (1483-1546) bekanntestem Kirchenlied «Ein feste Burg ist unser Gott» interaktiv erkunden sowie ideologisch motivierten Eingriffen in den Bibeltext nachspüren. Die internationale Wirkung der Bibelübersetzung stellten kurzweilige Animationsfilme dar.

Den Besuchern des Lutherhauses könne damit nun ein einzigartiges und umfangreiches Ausstellungsangebot präsentiert werden, erklärte Museumsdirektor Jochen Birkenmeier. Die Entstehung und Wirkung von Luthers welthistorischer Bibelübersetzung vor 500 Jahren werde in all ihren Facetten fundiert, innovativ und unterhaltsam vermittelt.

Der geächtete und für vogelfrei erklärte Kirchenreformator hatte ab Mai 1521 auf der Wartburg bei Eisenach Schutz gefunden. Innerhalb von elf Wochen übersetzte er dort das Neue Testament vom Griechischen ins Deutsche. Die Ausstellung im Lutherhaus zeigt auf 700 Quadratmetern zahlreiche Exponate vom 14. bis zum 21. Jahrhundert. Darunter sind bedeutende Werke mittelalterlicher Schnitzplastik und Werke von Lucas Cranach. In der vergangenen Woche war bereits eine Sonderausstellung auf der Wartburg eröffnet worden, die sich auch der Bibelübersetzung widmet.

© dpa-infocom, dpa:220509-99-219422/3

Teilen: