Unwetterschäden - Was nun?, © eberhard grossgasteiger
  • Top Thema

Unwetterschäden - Was nun?

Wer haftet?

21.12.2023

So schnell wie Gewitter aufziehen, so schnell entstehen Schäden. 

Unwetterschäden - wer haftet?

Sturm
Faustregel: Ein Sturm liegt ab Windstärke 8 vor. Ob diese Stärke vor Ort erreicht wurde, kann man zum Beispiel über den Deutschen Wetterdienst herausfinden.

Sturmschäden am Haus
Nicht nur das Dach ist kaputt, Ziegel sind auf Einrichtungsgegenstände gefallen, dann ist die Hausratsversicherung der Ansprechpartner. Klar ist: Wer einfach das Fenster offengelassen hat, kann nicht auf Entschädigung hoffen.

Sturmschäden am Auto
Ein Baum kracht auf das Auto? Dann ist die Teilkaskoversicherung der richtige Ansprechpartner.

Hagelschaden am Auto
Für Hagelschäden am Auto ist in der Regel die Teilkaskoversicherung zuständig. Wer lediglich eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, muss für den Schaden selbst aufkommen.

Irrtum : Viele Autobesitzer nehmen an, dass die höhere Gewalt der Natur bei einer Versicherung nicht geltend gemacht werden kann. Doch dies stimmt so nicht. Im Regelfall wird ein Hagelschaden über die Teilkaskoversicherung abgedeckt, selbst wenn ein Vollkaskoschutz besteht.

Schäden bei anderen
Dach, Bäume im Garten oder sonstige Gegenstände müssen richtig abgesichert und kontrolliert sein. Sonst kann man zur Tasche gebeten werden.

Beweise?
Ganz wichtig: Fotos machen und Liste der beschädigten Dinge erstellen, Zeugen suchen und schnell der Versicherung melden.

Unsere Top Warnseiten

Unwetter sind sehr lokal. Manchmal entscheiden nur 15 Kilometer  - in einem Ort geht die Welt unter, im Nachbardorf donnert es nur kurz. Dennoch lohnt es sich vor allem in der Unwetterzeit täglich einmal das Wetter abzuchecken. Vor allem ein Regenradar kann Unwetter lokal sehr gut vorraus sagen.  

TOP-Wetterlinks

TOP-Wetterapps 

  • DWD - Deutscher Wetterdienst

  • NINA (= Notfall-Informations- und Nachrichten-App)

  • Wetter Online

Selbst Wettermelder werden:

Ihr habt ein Unwetter entdeckt? Meldet es uns direkt ins Studio:

Telefon 0800 5 55 25 50
WhatsApp 0800 555 2550
E-Mail studio@antennethueringen.de
Unwetterwarnung, © pixabay
 pixabay

Unwetter - was tun?

  • der sicherste Platz ist im Gebäude

  • im Freien sollte man sich hinhocken & Abstand zu freistehenden Bäumen, Masten und Metallkonstruktionen halten

  • Fahrweise anpassen und gegebenenfalls anhalten

  • Brände und Unfälle sollte man sofort unter der 112 melden; Schäden, die keine Gefahr darstellen, erst nach dem Unwetter

Starkregen auf der Autobahn - was jetzt?

  • Tempo drosseln

  • Warnblinkanlage einschalten und am Standstreifen orientieren

  • Niemals auf Standstreifen stehenbleiben, ist lebensgefährlich

  • Nächste Ausfahrt oder Parkplatz ansteuern

  • Aquaplaning: Das Auto lässt sich dann weder lenken noch bremsen. Dann nicht stark bremsen, sondern lieber auskuppeln und rollen lassen, um Tempo rauszunehmen. (Quelle TÜV)

Teilen: