ANTENNE THÜRINGEN Nachgehakt!ANTENNE THÜRINGEN Nachgehakt!
  • Mitmachen
  • Fotos

ANTENNE THÜRINGEN Nachgehakt!

Rettung für die ausgetrocknete Apfelstädt?

28.07.2022

Unsere Moderatoren Iris Pasold und Jens May ziehen ein Zwischenfazit - das konnten wir bisher erreichen:

Zum Hintergrund - so hat alles begonnen

Wenn eine Situation so zerfahren ist, dass kein Weiterkommen mehr möglich scheint, Sie aber trotzdem nicht aufgeben möchten, dann hilft ANTENNE THÜRINGEN. Wir haken nach. So auch bei der tragischen Geschichte der Apfelstädt. Der Fluss im Kreis Gotha liegt auf fast 20 Kilometern trocken. Kein neues Problem im Sommer, aber es tritt seit etwa zwei Jahren laut Anwohner in extremer Weise auf. Die Bürgerinitiative „Lebensraum Apfelstädt“ will das ändern, beißt bei der Politik aber bisher auf Granit. Der Vorwurf der Bürgerinitiative: Ein Wasserkraftwerk, dass grünen Strom produzieren soll, zerstört den Lebensraum Apfelstädt.

Das Kraftwerk, die Westringkaskade, ist seit zwei Jahren in Betrieb. Staatssekretär Burkhard Vogel (Bündnis90/Die Grünen) aus dem Umweltministerium sagte uns im Interview: Die Kaskade ist nicht schuld, sondern der Klimawandel. Die Bürgerinitiative sieht das von Grund auf anders. Aufgrund der Berichterstattung von Antenne Thüringen bewegt sich jetzt nach 2 Jahren endlich etwas. Damit nicht noch mehr Lebensraum kaputt geht, noch mehr Tiere und Bäume sterben, sucht das Ministerium jetzt eine Lösung. Geplant ist im Winter mehr Wasser in den angeschlossenen Talsperren zu speichern, dass im Sommer dann auch verstärkt in die Apfelstädt fließt. Ob das funktionieren kann, steht allerdings in den Sternen. Sowas dauere seine Zeit, sagt Vogel. Allerdings bleibt der Eindruck, dass ein Überleben der Apfelstädt nicht die höchste Priorität im Umweltministerium genießt.

Immerhin versucht sich die Politik mit der Bürgerinitiative zu versöhnen. Ein runder Tisch soll noch in diesem September zusammenkommen. Ob das alles den entscheidenden Anstoß gibt, dieses einzigartige Naturgebiet auf Sicht retten zu können, das hoffen nicht nur die Anwohner vor Ort – das hoffen auch wir von ANTENNE THÜRINGEN und bleiben bei der Geschichte für Sie dran.

Unser Reporter Andreas Heidenreich war für Sie vor Ort.

Haben Sie eine Meinung dazu oder Anregungen für uns?
Dann kontaktieren Sie uns gern! E-Mail: studio@antennethueringen.de


Eine Kameradin der Feuerwehr Drei Gleichen berichtet uns, dass Löschwasser aus der Apfelstädt fehlt.
00:00
02:19
Susi aus Schwabhausen beschreibt einen komplett ausgetrockneten Abschnitt der Apfelstädt. Alles Leben ist hier verschwunden.
00:00
02:07

Teilen: