A9 Triptis/Mittelpöllnitz Zwei Verletzte bei mehreren Unfällen

Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay
Autor: MR | Datum: 02.08.2021
Bei einem Unfall auf der A9 ist ein 33 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Der Autofahrer verlor am Sonntagabend in der Nähe von Mittelpöllnitz (Landkreis Greiz) die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei am Montag mitteilte. Beim Wechseln des Fahrstreifens geriet er zwischen den Anschlussstellen Lederhose und Triptis ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dann prallte er gegen eine Betonleitwand. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.

Auch bei einem weiteren Unfall auf der Autobahn 9 nahe Bad Lobenstein (Saale-Orla-Kreis) ist ein 34-Jähriger am Sonntagabend schwer verletzt worden. Der Mann sei mit seinem Wagen auf nasser Fahrbahn ins Rutschen geraten und habe zwischen den Anschlussstellen Schleiz und Bad Lobenstein die Kontrolle über das Auto verloren, teilte die Polizei am Montag mit. Dann prallte er gegen die Schutzplanken. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 20 000 Euro geschätzt.