Jena Zwei Menschen an Masern erkrankt

Eine Spritze liegt vor einer Schutzimpfung auf einem Impfpass. Foto: dpa
Eine Spritze liegt vor einer Schutzimpfung auf einem Impfpass. Foto: dpa
Autor: PK | Datum: 12.06.2019
In Jena sind ein Erwachsener und ein Schulkind an Masern erkrankt. Beide waren nicht gegen Masern geimpft, teilte die Stadt mit. Die Behörden suchen jetzt nach Menschen, die Kontakt zu den Infizierten hatten.

Masern sind hochansteckend: Es reicht schon, sich in einem Raum aufzuhalten, in dem vorher ein Erkrankter war.  Werden Kontaktpersonen gefunden, die auch keinen Impfschutz haben, dürfen diese voerst keine Gemeinschaftseinrichtungen (wie Schule, KiTa oder auch Sport- oder Musikverein) mehr besuchen. Öffentliche Veranstaltungen sind ebenso tabu, so die Stadt. So soll die weitere Verbreitung der Masern verhindert werden.

Die Behörden raten noch mal: überprüfen Sie dringend Ihren Impfstatus. Masern können im schlimmsten Fall tödlich enden