Thüringen Weniger Insolvenzen als 2018

Foto: Pixabay
Foto: Pixabay
Autor: MR | Datum: 14.01.2020
Geht ein Unternehmen Pleite betrifft das auch die Arbeitnehmer. In den ersten drei Quartalen 2019 waren davon in Thüringen 2700 Beschäftigte betroffen. Das zeigen Zahlen des Thüringer Statistikamtes. Aber die Zahl der Insolvenzen ist demnach gesunken. Und zwar um 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 185 Unternehmen mussten laut statistischem Landesamt Zahlungsunfähigkeit anmelden. Gleichzeitig gab es Entscheidungen in 1900 Insolvenzverfahren an den Amtsgerichten. Dabei ging es um offene Rechnungen oder andere Forderungen von fast einer halben Milliarde Euro. Die meisten der Verfahren betrafen dabei private Verbraucher.