Thüringen Weihnachtsferien werden nicht verlängert

Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Autor: PK | Datum: 26.11.2020
Thüringen startet nicht verfrüht in die Weihnachtsferien. Es bleibt beim 23. Dezember. Das hat das Bildungsministerium mitgeteilt. Schüler ab Klasse sieben sollen in den Tagen vor Weihnachten allerdings zu Hause lernen. Und zwar ab dem 21. Dezember - also Montag vor Heiligabend. Auch nach Weihnachten bleiben die älteren Schüler noch ein paar Tage (bis 10. Januar) im Distanzunterricht. Laut Holter der beste Kompromiss, weil kein Stoff ausfallen muss und die Eltern jüngerer Schüler so auch nicht in Betreuungsnot kommen.

Schon am 1. Dezember wechseln alle Schulen und Kitas in "Stufe gelb". Das heißt: Um Kontakte zu reduzieren, sollen feste Klassen und Kita-Gruppen von möglichst immer denselbenen Lehrern und Erziehern unterrichtet und betreut werden. Ab Klasse 7 ist ein Wechsel zwischen Unterricht in der Schule und zu Hause lernen möglich.

Die meisten Bundesländer schicken ihre Schüler mit Blick auf die Corona-Pandemie schon am 18. Dezember in die Weihnachtsferien.