Eisenach-Ruhla Waldbrand am Rennsteig

Waldbrand zwischen Eisenach und Ruhla. Foto: Hörer-Reporter aus Etterwinden
Waldbrand zwischen Eisenach und Ruhla. Foto: Hörer-Reporter aus Etterwinden
Autor: ES | Datum: 15.09.2020
UPDATE:

Der Waldbrand zwischen Ruhla und Eisenach im Wartburgkreis wird die Feuerwehr noch den ganzen Tag beschäftigen. Das Feuer ist zwar schon seit dem Abend unter Kontrolle - das soll aber auch so bleiben. Fast zwei Hektar sind betroffen - in einem nur schwer zugänglichen Waldgebiet.

Seit Stunden werden eigentlich nur noch die Glutnester bekämpft - doch das wird zur Endlos-Aufgabe. Deshalb haben sich die Einsatzkräfte eine neue Strategie ausgedacht. Rund um das Brandgebiet haben schwere Gerätschaften einen tiefen Graben um die Brandfläche gezogen. Der wird jetzt nach und nach mit Wasser gefüllt. Die Löschfahrzeuge fahren also im Akkord von den Löschteichen zum Graben - das wird wohl den ganzen Tag dauern. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

 

Meldung vom Morgen:

Wir können nur froh sein, dass kein Wind geht! Sagt die Feuerwehr über den Waldbrand zwischen Eisenach und Ruhla - schon seit gestern Nachmittag versuchen Einsatzkräfte, das Feuer in einem nur sehr schwer zugänglichen Waldstück zu löschen. Eineinhalb bis zwei Hektar Wald in Flammen - und die Einsatzkräfte haben es schwer, überhaupt zum Feuer zu gelangen. Zur Hilfe wurde gestern auch ein Polizeihubschrauber gerufen. Ausgestattet mit einem Löschtank hat er wohl den entscheidenden Beitrag geleistet, um die Flammen in den Griff zu bekommen. Schon die ganze Nacht löscht die Feuerwehr Glutnester - und das geht wohl noch den ganzen Tag so weiter. Ein komplizierter Brand! Die Wärmebildkamera entdeckt ständig neue Gefahrenherde. Währenddessen ermittelt die Polizei - war es möglicherweise Brandstiftung?


Fotos und Einsatzberichte der Feuerwehren

» Freiwillige Feuerwehr Gumpelstadt

» Freiwillige Feuerwehr Möhra

Ihre aktuelle Waldbrandlage. Bitte anklicken und Karte aktualisiert sich.

Denken Sie daran:

  • Absolutes Rauchverbot in Wäldern
  • Offenes Feuer nur mit einem Mindestabstand von 100 Metern zum Wald erlaubt
  • In Gebieten mit hoher Waldbrandgefahr dürfen Sie nicht mit dem Auto in den Wald fahren
 
Wichtige Links
 

Gegen 18.45 Uhr wurden wir zusammen mit den anderen Wehren aus dem Moorgrund zur Unterstützung beim Waldbrand zwischen Etterwinten und Ruhla nach alarmiert

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Gumpelstadt/Witzelroda am Montag, 14. September 2020
Gepostet von Feuerwehr Möhra am Montag, 14. September 2020