Thüringen Viele neue Baustellen mit Vollsperrungen

Instandsetzungsarbeiten oder Fahrbahnsanierungen lassen den Verkehr in Thüringen wieder langsamer rollen. Symbolfoto: Pixabay
Instandsetzungsarbeiten oder Fahrbahnsanierungen lassen den Verkehr in Thüringen wieder langsamer rollen. Symbolfoto: Pixabay
Autor: AR | Datum: 11.06.2019
 

Sie müssen sich auf einige Baustellen seit Montag einstellen. Und das sind nicht wenige. Allein im Kreis Schmalkalden-Meiningen wird es diese Woche 7 Vollsperrungen geben.

Aber schauen wir erstmal auf die A71.Hier wird der Hochwaldtunnel Montagabend Abend Richtung Norden voll gesperrt. Von 19 bis 5 Uhr und Dienstagabend ist dann die Gegenrichtung dran. Der Grund sind die jährlichen Instandsetzungsarbeiten. Die Umleitungen sind den Behörden zufolge ausgeschildert.

Pendler aus dem Bad Salzunger Raum Richtung A4 können können seit Montag nur noch über den Inselsberg fahren. Die Alternativstrecke Richtung Ruhla ist dicht, weil zwischen Steinbach und dem Rennsteig die Aufbauarbeiten für das Glasbach-Bergrennen begonnen haben. Hier folgen am Rennwochenende noch weitere Sperrungen.

Bei den vielen Vollsperrungen im Kreis Schmalkalden-Meiningen betrifft das unter anderem auch die B285 zwischen Kaltennordheim und Kaltensundheim. Hier wird am Montag die Baustelle heute eingerichtet. Ab Dienstag werden Autofahrer über Oberkatz - LKW's weiträumig über Dermbach und Wernshausen umgeleitet. Und das alles bis Mitte August. In Mittelschmalkalden ist seit Montag die Ortsdurchfahrt gesperrt - in Dillstädt halbseitig.

Ab Dienstag müssen sie sich auch auf eine Vollsperrung auf der vielbefahrenen B247 zwischen Gotha und Ohrdruf einstellen, die sich ebenfalls bis August hinziehen wird.

Auch Pendler von Nordhausen oder Sondershausen Richtung Erfurt müssen sich auf harten Zeiten einstellen. Seit Montag wird auf der B4 und auf der B249 gebaut. Zwischen Sondershausen und Oberspier kommen sie an der Baustelle noch per Ampel vorbei. Aber nur noch diese Woche. Ab Montag wird die vielbefahrende Straße dann für knapp eine Woche voll gesperrt. Sie müssen weiträumig über Bad Tennstedt und Bad Langensalza ausweichen. Insgesamt wird auf der B4 und B249 bis Anfang Oktober gebaut.