Erfurt Urteil nach Angriff mit Spaten erwartet

Erfurter Landgericht. Symbolfoto: dpa
Erfurter Landgericht. Symbolfoto: dpa
Autor: PK | Datum: 01.12.2020
Er hat eine Rentnerin mit einem Spaten fast totgeschlagen. Dafür ist ein 42-Jähriger in Erfurt zu dreizehneinhalb Jahren Haft veruteilt worden. Das Gericht sprach ihn unter anderem wegen versuchtem Mord und besonders schwerem Raub schuldig. Dazu kommen eine Reihe Wohnungseinbrüche.

Im Juni letzten Jahres ist er in die Wohnung der damals 89-Jährigen eingestiegen. Er verletzte die Frau mit mindestens zwei heftigen Schlägen mit dem Spaten, sind sich die Richter sicher. Dabei habe er den Tod der Rentnerin zumindest in Kauf genommen. Der Mann durchsuchte die Wohnung und ließ Schmuck mitgehen. Das Opfer wurde durch eine Notoperation gerettet. Überführt wurde der Einbrecher durch Indizien, wie etwa DNA-Spuren und Handydaten.