Weimar Tödlicher Zugunfall

Bahnstrecke. Symbolfoto: dpa
Bahnstrecke. Symbolfoto: dpa
Autor: CL | Datum: 24.11.2021
In Weimar ist am frühen Nachmittag eine Rentnerin von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Die Bahnstrecke zwischen Weimar und Jena wurde für drei Stunden voll gesperrt. Der Rettungsdienst konnte nur noch den Tod der 79-Jährigen feststellen. Sie wollte mit ihrem Mann die Gleise am Bahnübergang Oberweimar überqueren, als es zu dem tödlichen Zusammenstoß kam. Ihr Mann blieb unverletzt, war anschließend aber traumatisiert. Zeugen sagten, dass der Bahnübergang offen war, als es zu der Kollision kam. Laut der Bundespolizei zeigten Signal- und Leittechnik keine Störung an. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.